zum Inhalt
Parodontologie

Parodontologie

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates und betrifft das Zahnfleisch, die Zahnwurzel und den ihn umgebenden Knochen. Sie kann in verschiedenen Formen auftreten. Die häufigste Variante ist die schleichende und zumeist schmerzfrei über Jahre hinweg verlaufende Erwachsenen Parodontitis, die als häufigste Ursache für den Zahnausfall gilt. Daneben gibt es auch akute und schmerzhafte Formen, die sehr schnell zu Knochenverlust führen können.

gesundes Parodontium durch Zahnbeläge wird die Entzündung eingeleitet und Zahnfleischtaschen entstehen ie Entzündung führt zum Abbau des Kieferknochens der Zahn lockert sich und geht verloren

Bild 1: gesundes Parodontium
Bild 2: durch Zahnbeläge wird die Entzündung eingeleitet und Zahnfleischtaschen entstehen
Bild 3: die Entzündung führt zum Abbau des Kieferknochens
Bild 4: der Zahn lockert sich und geht verloren

Gesundes Zahnfleisch ist blassrosa, straff und zeigt eine orangenschalenartige Tüpfelung. Entzündetes Zahnfleisch ist gerötet, geschwollen und blutet schon bei leichter Berührung.
Die Hauptursache für die Erkrankung ist der bakterielle Zahnbelag, welcher sich im Bereich des Zahnfleisches und der Zahnoberfläche ansiedelt. In weiterer Folge kommt es zu Zahnsteinbildung, Vermehrung von Bakterien und einer entsprechenden Entzündung.
Die Folge davon sind Zahnfleischblutungen und Schwellungen. Teilweise können auch Abszesse mit ziemlichen Schmerzen auftreten. Findet keine adäquate Behandlung statt, so bilden sich Zahntaschen, welche sich langsam in die Tiefe ausdehnen und schließlich den Knochen um die Zahnwurzel zerstören.
Die Folgen sind Lockerung der Zähne und Zahnausfall.

Therapie

Da es sich bei der Parodontitis um eine Erkrankung des Zahnfleisches und des Knochens durch Bakterien in und um Zahnbelägen und Zahnstein handelt, ist der erste Schritt einer zielführenden Therapie immer die Entfernung von Belägen und Zahnstein.

Therapiekonzept:

Mundhygienesitzung
  • Professionelle Zahnsteinentfernung
  • Absolute Glättung der Zahn- und Wurzeloberfläche
  • Einweisung und Einüben der richtigen Putztechnik

Behandlung parodontaler Taschen

  • Spülung zur Desinfektion
  • Wurzelcuretage
  • Ozonbehandlung
  • Photodynamische Therapie mit Softlaser
  • Lokale Antibiotikatherapie

Bei bereits stark fortgeschrittenen Knochenverlust besteht die Möglichkeit operativ mit künstlichen Knochenersatzmaterialien und Membranen den verlorenen Knochen teilweise wieder herzustellen.

Webdesign
Logo von Dr. Gerhard Kindermann Dr. Gerhard Kindermann Grazer Straße 53 2700 Wiener Neustadt Österreich Work+43 2622 28214