zum Inhalt
Ozontherapie

Ozontherapie

Ozon ist eines der stärksten Oxidationsmittel, das dem Menschen zur Verfügung steht.

Es ist ein kräftiges Entkeimungsmittel und tötet selbst hartnäckige Bakterien, Pilze und Viren. Daher wird es z.B. auch zur Trinkwasserentkeimung eingesetzt.
Diese Wirkungen macht man sich nun auch in der Medizin zu nutzen.

Ozonwirkung im medizinisch-therapeutischen Bereich

  • bakterizid (tötet Bakterien)
  • fungizid (tötet Pilze)
  • viruzid (tötet Viren)
  • durchblutungsfördernd
  • blutstillend (bei Sickerblutungen)
  • wundreinigend (Weichteil- und Knochenwunden)
  • wundheilungsbeschleunigend

Durch Berührung des zu behandelnden Gewebes mit der Glassonde wird Sauerstoff in Ozon umgewandelt.

Das Ozonytron Gerät erzeugt Ozon ausschließlich nur an der Behandlungsstelle und nur im Moment der Elektrodenberührung.

Gleichzeitig wirkt der Hochfrequenzreizstrom auf den Lymphabfluss und stoffwechselfördernd.
Ozontherapie

Anwendungsbereiche:

  • Zahnextraktionen um Entzündungen vorzubeugen und die Abheilung zu beschleunigen.
  • Zahnfleischtaschen, Stomatitis, Parodontitis
  • Durchbrechende Weisheitszähne mit entsprechender Schmerzsymptomatik (dentitio difficilis)
  • Behandlung und Desinfektion von Wunden
  • Stillen von Sickerblutungen
  • Wurzelbehandlungen, zur Desinfektion der Wurzelkanäle
  • Behandlung von Herpes
  • Behandlung von Aphten
  • Behandlung von Druckstellen
  • Behandlung bei tiefen Füllungen mit Pulpaeröffnung
  • Desinfektion der Mundhöhle vor und nach operativen Eingriffen

Die Vorteile der Ozontherapie:

  • Nahezu schmerzfreie Behandlung ohne Nebenwirkungen
  • Verzicht auf Antibiotika
  • Verkürzte Behandlungsdauer
  • Keine allergischen Reaktionen

Die Anwendung der Ozontherapie erfolgt in ein bis drei Sitzungen je nach Indikation und gewährleistet Ihnen einen wesentlich beschleunigten Heilungsverlaufsverlauf.

Webdesign
Logo von Dr. Gerhard Kindermann Dr. Gerhard Kindermann Grazer Straße 53 2700 Wiener Neustadt Österreich Work+43 2622 28214