zum Inhalt
Verhalten nach Operationen

Verhalten nach Operationen

Schmerzen im Wundgebiet nach Nachlassen der Injektionswirkung sind normal. Um eine möglichst schmerzlose Wundheilung zu garantieren werden Schmerzmittel verordnet.

Im Rahmen eines chirurgischen Eingriffs ist immer mit einer lokalen Schwellung zu rechnen. Diese kann innerhalb der ersten drei Tage größer werden und klingt danach wieder ab.
Um Schwellungen möglichst gering zu halten, ist das Operationsgebiet während 48 Stunden intermitierend zu kühlen.

Nachblutungen und blutiger Speichel während der ersten Tage sind möglich. Sollte wider Erwarten eine stärkere Nachblutung auftreten, so beißen Sie für 15-20 Minuten auf ein sauberes Stofftaschentuch und lagern den Kopf hoch.

Verhaltensmaßnahmen

  • Kühlen des Wundgebiets mit Cool-Packs
  • Essen und Trinken erst nach Abklingen der Betäubung
  • Keine heißen Speisen während der ersten 48 Stunden
  • Keine körperliche Anstrengung
  • Keine Hitzeeinwirkung wie Sauna, Solarium oder Sonnenbad
  • Rauchverbot je nach Intensität des Eingriffs für 2 bis 6 Tage
  • Alkohol, Nikotin und Coffein für einige Tage meiden


zurück zurück
Webdesign
Logo von Dr. Gerhard Kindermann Dr. Gerhard Kindermann Grazer Straße 53 2700 Wiener Neustadt Österreich Work+43 2622 28214